AGB

1.)Jugendschutz

Zur Einhaltung der Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes ist unser Sicherheitspersonal verpflichtet, am Einlass entsprechende Ausweiskontrollen durchzuführen, um das Lebensalter unserer Gäste zu überprüfen. Am Einlass gilt insbesondere:

a) Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre erhalten KEINEN Zutritt.

b) Jugendliche im Alter von 16 bis einschließlich 17 Jahren erhalten Zutritt in Begleitung eines Sorgeberechtigten. Ohne diese Begleitung ist der Aufenthalt auf dem Festivalgelände nur bis 24.00 Uhr gestattet.

Bei Begleitung des Jugendlichen durch einen Sorgeberechtigten muss die „Vereinbarung zur Sorgeberechtigung“ rechtsverbindlich ausgefertigt und unterschrieben sein. Gemeinsam mit den Ausweiskopien der Eltern/des Vormunds ist diese unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

Wir behalten uns vor, eine Übertragung des Sorgerechtes nicht zu akzeptieren(z.B. Bei Zweifel am Zustandekommen der Übertragung oder Eignung der Person, an welche das Sorgerecht übertragen wurde).

 

Hier geht’s zum Download der „Vereinbarung zur Sorgeberechtigung“

Schülerausweise werden am Einlass als Ausweise nicht akzeptiert.

 

2.)Umweltschutz

Sie verpflichten sich auf dem AStA Open Air die Natur und die natürlichen Ressourcen schonend zu behandeln und auf Sauberkeit zu achten. Müll muss auf unserer Veranstaltung stets in den dafür vorgesehenen Behältern entsorgt werden.

 

3.)Haftungsausschluss

Schadensersatzansprüche gegenüber dem Veranstalter aufgrund Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für Handlungen seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen. Diese Regelung gilt nicht für Schäden aufgrund Verletzung des Lebens, Körpers, der Gesundheit, sowie bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Veranstalters oder aufgrund der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, wobei hierbei der Schadensersatzanspruch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischen Schadens beschränkt wird. Weitergehende Haftungen sind ausgeschlossen.

 

4.)

Es ist untersagt, Glasbehälter jeder Art, Kanister, Plastikflaschen, PET-Flaschen, Dosen und/oder sonstige Trinkbehälter, eigene Lebensmittel, Hartverpackungen, Kühltaschen, sonstige schwere Behältnisse, Fackeln, pyrotechnische Gegenstände, Waffen aller Art sowie sonstige gefährliche Gegenstände auf das Veranstaltungsgelände mitzunehmen. Beim Einlass findet eine Sicherheitskontrolle statt. Der Ordnungsdienst ist angewiesen, eine Leibesvisitation vorzunehmen. Der Besucher erklärt sich mit dem Betreten des Festivalgeländes damit einverstanden. Bei Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften oder diese Regelungen kann ein Verweis vom Veranstaltungsgelände erfolgen.

5.)

Alkoholisierten oder sonst wie berauschten Personen wird der Zutritt verwehrt.

 

6.)

Auf den zum Festivalgelände gehörenden Flächen, einschließlich der Parkplätze, sind der Besitz, die Einnahme, der Verkauf oder Kauf von Rauschgiften und Medikamenten, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, ausdrücklich verboten.
Zuwiderhandlung wird ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

 

7.)

Die Haftung für Verlust, Zerstörung oder Diebstahl von mitgebrachten Sachen wird ausgeschlossen. Ausnahme ist grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz.

 

8.)

Den Anweisungen des Personals des AStA Open Air ist unbedingt Folge zu leisten.

 

9.)

Gäste, die Unruhe stiften oder Schlägereien anzetteln, erhalten sofortiges Platzverbot.

 

10.)

Das Verteilen von Handzetteln und Flugblättern ist verboten. Werden ohne Erlaubnis Flugblätter oder Handzettel verteilt, so wird der Aufwand für die Beseitigung/Reinigung dem Verursacher in Rechnung gestellt. Dies gilt ebenso für den Parkplatz.

 

11.)

Crowdsurfing ist grundsätzlich verboten. Besucher, die sich selbst oder andere gefährden, werden des Geländes verwiesen.

 

12.)

Auf dem AStA Open Air werden zu Werbezwecken Film-und Fotoaufnahmen angefertigt. Mit dem Betreten des Festivalgeländes erklären unsere Gäste grundsätzlich ihre Einwilligung mit einer Veröffentlichung der Aufnahmen. Alle Aufnahmen innerhalb des Festivalgeländes sind Eigentum des Vereins Unikult e.V.. Eine weitere Verbreitung bedarf, neben der Zustimmung der abgebildeten Personen, unserem Einverständnis.

Sollten Gäste im Einzelfall nicht mit einer Veröffentlichung einverstanden sein, mögen sie dies bitte sofort mitteilen. Die Bilder werden dann umgehend gelöscht und nicht veröffentlicht.

Im Internet veröffentlichte Bilder können auch später noch gelöscht werden, wenn dies von den Abgebildeten ausdrücklich gewünscht wird.

 

13.)

Professionelle Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen vor, während und nach der Veranstaltung auf dem Festivalgelände, auch für den privaten Gebrauch, sind untersagt. Der Veranstalter ist berechtigt, derart hergestellte Aufnahmen an sich zu nehmen oder soweit technisch möglich zu löschen.

 

14.)

Die Mitnahme von Tieren auf das Veranstaltungsgelände ist nicht gestattet.

 

15.)

Der Erwerb der Eintrittskarte zwecks Weiterverkaufs ist grundsätzlich untersagt.

 

16.)

Das Hausrecht bei Veranstaltungen liegt beim Veranstalter

 

17.)

Bei Abbruch der Veranstaltung aufgrund behördlicher Anordnung wegen höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Rückvergütung.

 

18.)

Mit Betreten des Festivalgeländes erkennen Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.